Ursi Lysser

Wie das Malen zu mir kam…..

Vor ca. 10 Jahren musste ich krankheitshalber meinen Beruf als Damenschneiderin aufgeben. Lange suchte ich eine kreative Tätigkeit, welche ich trotzdem ausführen konnte. Bald schon merkte ich, dass “Malen” auch gelernt werden musste und so besuchte ich einige Kurse und Workshops. Die Schweiz ist ein kleines Land und ich wollte Neues erkunden und erarbeiten. So kam ich zur Wachsmalerei.

Der Geruch des Wachses und die Möglichkeit fast jedes Medium damit zu kombinieren fasziniert mich immer mehr. Ich kann aus dem Vollen schöpfen und meine Gedanken, Hoffnung und Sehnsucht in die Arbeit einfliessen lassen.

Ursi Lysser (1956) ist eine in der Schweiz lebende Künstlerin, die sich auf die Arbeit mit geschmolzenem Bienenwachs und Damarharz spezialisiert hat und Mischtechnik in ihre Arbeit einbezieht. Sie hat einen Abschluss in CAS Mixed Media, besuchte ein Retreat in den USA und Irland und verschiedene Workshops in Großbritannien und Deutschland. Sie erhielt ein Stipendium für die Encaustic Conference 2020 und ihre Arbeiten wurden in den International Encaustic Artists „Vignetten in Wax and Works“ gezeigt.

Jetzt, im Ruhestand, arbeitet sie in ihrem kleinen Studio, wo sie das Medium immer weiter erforscht, an internationalen Projekten mitarbeitet und Künstler/innen das Malen mit Wachs weitergibt.

Ursi ist Mitglied SGBK Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen, des Network of Arts, von VisArte und von International Encaustic Artists.

IMGL8731.jpeg