Bettina Egli Sennhauser

Bettina Egli Sennhauser entwickelt ihr abstraktes Vokabular durch die Erforschung natürlicher Materialien und einer sehr intuitiven und prozessorientierten Herangehensweise. Unterschiedliche Wachse, Naturharze, Steinmehle, Sumpfkalk, Sande und Pigmente sind Bestandteile ihrer zeitgenössischen Interpretation der antiken Techniken der Enkaustik und der Frescomalerei.

Sie ist Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft Bildender Künstlerinnen (SGBK) und wird seit 2017 durch die frontofbicycle Galerie vertreten. Sie hat an mehreren Gruppenausstellungen von frontofbicycle in Basel teilgenommen und ihre Arbeiten waren an der ARTE Binningen und der Trevisan International Art Gallery in Bologna zu sehen. 2019 und 2021 wurden ihre Enkaustikarbeiten für die Teilnahme an den jurierten Ausstellungen in der Atlantic Gallery in New York, und dem Truro Center of Arts in Provincetown, USA, ausgewählt.

Bettina ist Gründungsmitglied der European Encaustic Artists Group, Mitglied der International Encaustic Association und unterrichtet Wachsmaltechniken in ihrem Wachsmalstudio in Oberwil, bei Basel, sowie an verschiedenen Kunstakademien in Deutschland. 

Bettina Egli Sennhauser Portrait.jpeg